14. Januar 2016

Rechtliches

Vor der Installation einer Kamera sollte man sich mit den Gesetzesregelungen vertraut machen.
Dieses ist keine Rechtsberatung!!
Ich empfehle den Artikel:

Private Videoüberwachung und Datenschutzrecht
Dr. Thilo Weichert
Beitrag in der Zeitschrift “Detektiv-Kurier”, Heft 04/2001

Auf den Seiten des “Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz ”

Generell sollte man beachten:
Nicht die Überwachung des privaten Grundstücks oder Heims sind das Problem, sondern die Speicherung von aufgenommenem Bild- Video- oder Tonmaterial.
Zur Abwehr von Straftaten und Einbrüchen durchaus erlaubt, sollten sie die Aufzeichnung des täglichen Besuchs des Postboten jedoch nicht speichern, bzw. zügig löschen.

Überwachen sie nur ihr eigenes Grundstück. Haben sie das Nachbargrundstück oder gar den angrenzenden Bürgersteig mit im Fokus ihres Bildes, machen sie sich strafbar.

Kennzeichnen sie die Überwachung durch geeignete Schilder oder Aufkleber an der Tür.